Dos

Der kleine Rüde Dos wurde 2011 geboren. Leider wurde sein Frauchen krank und so musste er ins Tierheim umziehen. Jetzt ist Dos ganz verwirrt und wirkt auch scheu. So viele neue Eindrücke, die er nicht versteht. Worauf er sich aber gut zu verstehen scheint, ist der Kontakt zu anderen Hunden – sein Sozialverhalten ist gut soweit wir das bis jetzt beurteilen können.

Fremden Menschen begegnet er noch zurückhaltend bis ängstlich, da heißt es erst einmal Vertrauen aufbauen.  Sich mit der neuen Umgebung vertraut machen, alles hier so richtig kennenlernen und ordentlich schnüffeln ist für Dos ganz wichtig. Im Auslauf zeigte er deutlich Interesse an Leckerli-Suchspielen. Er braucht Zeit und geduldige Menschen, die sein, wahrscheinlich auf Angst beruhendes, Verhalten in manchen Momenten richtig deuten und händeln können. Für Kinder ist er daher im Moment eher nicht geeignet – wir werden sehen, wie er sich weiter entwickelt und darüber berichten – oder er findet einfach ganz schnell das passenden zu Hause (weil er doch eigentlich ein furchtbar netter Kerl ist). Er bekommt eine Herztablette am Tag, die Einnahme über das Futter ist problemlos.

Wenn Sie ihn kennen lernen wollen, ist das am besten bei gemeinsamen Gassi-Runden möglich, gerne wenden Sie sich zu den Öffnungszeiten an die Pfleger im Hundehaus. Das benötigte Gassigeher-Formular finden Sie unter der Rubrik Tierheim -> Formulare.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *