Nugget – ein kleines Goldstück für Gelassene (und die, die es werden wollen!)

 

 

Nugget ist ein Podenco-Dackel-Mix, kastriert und im September 2017 geboren. Er ist ein ganz lieber menschenbezogener Kerl, der bestmöglich mit seinen Genen klar kommen kann und will! Er wurde im Heim abgegeben, weil er viel bellt, wenn er draußen ist.

Er hat schon Fortschritte gemacht und ist lernwillig! Liebevolle Konsequenz und das Einsehen, dass er nie ganz aufhören wird zu bellen, ist der Schlüssel – ein toller Hund, der der Welt eben einiges zu erzählen hat. In seinem neuen Zuhause sollten allerdings keine kleinen Kinder leben. 

 

 „Gebrauchsanweisung“ für einen schönen entspannten Spaziergang :

  • Lächeln , atmen und sich auf die Zeit mit ihm freuen!
  • Das Tierheim-Gelände zügig verlassen – so viele Gerüche und Geräusche sind aufregend – und was Nugget nicht braucht, ist mehr Aufregung und unruhige Energie, die bringt er rassebedingt selbst mit
  • unproblematisch bei Joggern und Radfahrern, (bei Katzen und allen anderen Vierbeinern mit Fell wird der Jagdtrieb ausgelöst)
  • sein Bellen ( was ich auf unserem ersten Spaziergang nicht übermäßig viel oder störend empfand!) konsequent ignorieren
  • Lächeln und atmen – er mag das 🙂
  • wenn er zieht, einfach stehen bleiben bis die Spannung auf der Leine nachlässt, weil er sich umdreht oder zurück kommt – dann sofort weitergehen. Konsequent und ruhig so durchführen, er versteht das sofort oder nach wenigen Sekunden (!) – so wirds ein angenehmer Spaziergang
  • Lächeln und atmen
  • wenig reden bzw. nur zur postiven Verstärkung – er achtet gut auf Körpersprache und Mimik des Menschen – strahlen Sie Ruhe aus, dann wird er auch ruhig (er)
  • „Sein-Ding-machen“ lassen – geben Sie ihm Zeit, wenn er stehen bleibt, um zu schnüffeln, für Pippi oder um Gras zu fressen. Bestätigen Sie so positiv, dass er zur Ruhe kommt oder sich Zeit nimmt für etwas
  • Lächeln, atmen und auf einer Bank gemeinsam die Aussicht genießen

Ich fand unsere Runde superschön, das machen wir jetzt regelmäßig (bis er sein zu Hause gefunden hat!!) – im Kopf eine Geh-Meditation und an der Leine Nugget ist eine prima Kombination.

Gut wäre trotzdem ein zu Hause, mit wenigen bzw. weit entfernten Nachbarn oder solchen, die sich nicht von seinem Bellen gestört fühlen. Bei aller Ruhe wird er es wahrscheinlich nicht ganz ablegen können, aber wer weiß… wir haben hier schon andere Wunder gesehen, wenn das Mensch/Hund – Team passt.

Nugget genießt es, bei seinem Menschen zur Ruhe zu kommen

 

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *