Bruno – Bulldogge mit Charakter für Kenner und Liebhaber der Rasse

Bruno ist ein typischer und charaktervoller Vertreter seiner Rasse, er ist eine englische Bulldogge, kastriert und geboren im Juli 2016.

 

Bruno hat das Schicksal eines „Wanderpokals“ – er ist durch viele Hände gegangen und muss endlich zur Ruhe und in seinem endgültigen Zuhause ankommen!

Sein rassetypisches Verhalten und seine bisherigen Stationen bei Menschen, die ihm nicht gewachsen waren, führen dazu, dass Bruno heute (fremden) Menschen misstraut und auch nach vorne geht – seine(e) Mensch(en) sollten Kenner und Liebhaber der Rasse sein – oder zumindest Hundeerfahrung mit charakterstarken Rassen haben -, Geduld, gesunde Selbstsicherheit und Konsequenz mitbringen. Ein Sachkundenachweis ist erforderlich. 

„Seine/n “ Menschen beschützt Bruno – das ist ebenfalls rassetypisch.

Ganz schön hübscher Kerl!!

Aufgrund ihres Ursprungs als Kampfhund hat sich die Englische Bulldogge ein mutiges und selbstbewusstes Wesen bewahrt. Sie ist aber keineswegs aggressiv, sondern gilt heute als liebevolle und freundliche Rasse mit einer genügsamen Art. Die Bullys lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen und haben eine extrem hohe Reizschwelle. Wenn es ihnen nötig erscheint, können die Hunde blitzschnell reagieren und ihre Familie beschützen oder ihr Revier verteidigen. Dabei sind sie niemals aggressiv und beruhigen sich schnell. Die Bulldogs sind anhängliche und loyale Familienhunde, die mit Kindern gut zurecht kommen. Dennoch können einige Vertreter der Rasse stur und dickköpfig sein. Die Hunde vertragen keine Zurückweisung und möchten ein vollwertiges Mitglied der Familie sein.

Erziehung des Welpen

Bei der Erziehung eines Englischen Bulldoggen Welpen spielen vor allem Vertrauen und Konsequenz eine große Rolle. Der Bulldog ist kein unterwürfiger Hund, der seinen Willen teilweise hartnäckig durchsetzen möchte. Besonders wichtig ist es, die gelegentliche Sturheit mit Humor zu nehmen und nicht aufzugeben. Stellt dem Hund in jungen Jahren klare Regeln auf -sonst braucht man später umso mehr Konsequenz und Humor. Grundsätzlich versucht der Bully seinen Menschen zu gefallen, befolgt jedoch bevorzugt Kommandos, die für ihn Sinn machen. Wenn er keine Lust hat, ist es schwierig ihn zu überzeugen. Mit einer positiven und konsequenten Erziehung bekommt ihr aber einen treuen Begleiter und Freund fürs Leben.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *