Lucky – kann sein Name noch Programm werden?

Lucky ist ein Huskymix, 2015 geboren und nicht kastriert. Nachdem er seine Besitzerin gebissen hat, kam er zu uns ins Heim. Nähere Infos zu seiner Geschichte erhalten Sie bei echtem Interesse von den Tierpflegern.

Hier baut er nur zu ausgewählten Menschen (beiderlei Geschlechts) eine Beziehung auf, daher muss er einen Maulkorb tragen. Dieser erlaubt ihm die Freiheit, sich im Auslauf zu bewegen.

Lucky kann nur an sehr hundeerfahrene Menschen vermittelt werden, die sich ihm mit viel Zeit und Aufmerksamkeit widmen können und wollen.  Die Chemie muss von Anfang an stimmen.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Aragon – großer Lieber mit viel Lernbedarf

Aragon ist ein Doggen-Labrador-Mix und im September 2019 geboren, er ist nicht kastriert.

Seine Schulterhöhe beträgt 65 cm, auf den Fotos wirkt er kleiner – es wird also die „kleine Sachkunde“ benötigt.

Er ist menschenbezogen und lieb, kennt allerdings keine Grenzen (anspringen) und hat auch sonst bisher wohl kaum Erziehung oder viel von der Welt kennengelernt. Was er allerdings genau weiß, ist : dass er keine Katzen mag!

Aragon freut sich auf seine/n Menschen, die ihm mit Geduld, Ruhe und Konsequenz das respektvolle Miteinander beibringen und ihm die Welt zeigen – er wird sich sicher liebend gern anschließen und sich alles zeigen lassen.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Homer – unser Sonnenschein

Außen ganz schwarz und innen hell wie Sonnenschein – unser kastrierter Senior (10 Jahre) Homer

Homer hat eine große Tumor-OP hinter sich (Narbe am Hals sieht man auf dem Bild) und seine HD plagt ihn an manchen Tagen mehr als an anderen – ein halbes Stündchen max. geht er noch spazieren und nimmt dabei aufmerksam alle Düfte und Eindrücke auf. Er ist ein großer lieber Teddybär.

Er möchte so gerne die Zeit, die ihm noch bleibt in einem liebevollen Zuhause ohne Kinder und Katzen verbringen. Zwingend ohne Treppen, kleiner Garten wäre toll.

Auch mit Tammo war er schon unterwegs ! Schwarze Schönheiten unter sich….

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Jenny und Josy – hübsche Mädels suchen ein Zuhause

Die weiß-graue Jenny, mit Löwenköpfchen irgendwo im Stammbaum, und ihre Freundin Josy sind Fundtiere, daher wissen wir nicht viel über sie. 

Im Moment leben sie im Gartenhaus, können also ins Außengehege ziehen. Wer hat ein artgerechtes Plätzchen und ein Herz für die beiden hübschen Damen?

Gegen (kastrierte) Herrengesellschaft haben sie wohl auch nix, Kyle finden sie jedenfalls ganz in Ordnung!

Die Vergesellschaftung von mehr als 2 Tieren bzw. in ungerader Anzahl erfordert jedoch Fingerspitzengefühl und ein bisschen Erfahrung.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

 

 

Bruno – Bulldogge mit Charakter für Kenner und Liebhaber der Rasse

Bruno ist ein typischer und charaktervoller Vertreter seiner Rasse, er ist eine englische Bulldogge, kastriert und geboren im Juli 2016.

 

Bruno hat das Schicksal eines „Wanderpokals“ – er ist durch viele Hände gegangen und muss endlich zur Ruhe und in seinem endgültigen Zuhause ankommen!

Sein rassetypisches Verhalten und seine bisherigen Stationen bei Menschen, die ihm nicht gewachsen waren, führen dazu, dass Bruno heute (fremden) Menschen misstraut und auch nach vorne geht – seine(e) Mensch(en) sollten Kenner und Liebhaber der Rasse sein – oder zumindest Hundeerfahrung mit charakterstarken Rassen haben -, Geduld, gesunde Selbstsicherheit und Konsequenz mitbringen. Ein Sachkundenachweis ist erforderlich. 

„Seine/n “ Menschen beschützt Bruno – das ist ebenfalls rassetypisch.

Ganz schön hübscher Kerl!!

Aufgrund ihres Ursprungs als Kampfhund hat sich die Englische Bulldogge ein mutiges und selbstbewusstes Wesen bewahrt. Sie ist aber keineswegs aggressiv, sondern gilt heute als liebevolle und freundliche Rasse mit einer genügsamen Art. Die Bullys lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen und haben eine extrem hohe Reizschwelle. Wenn es ihnen nötig erscheint, können die Hunde blitzschnell reagieren und ihre Familie beschützen oder ihr Revier verteidigen. Dabei sind sie niemals aggressiv und beruhigen sich schnell. Die Bulldogs sind anhängliche und loyale Familienhunde, die mit Kindern gut zurecht kommen. Dennoch können einige Vertreter der Rasse stur und dickköpfig sein. Die Hunde vertragen keine Zurückweisung und möchten ein vollwertiges Mitglied der Familie sein.

Erziehung des Welpen

Bei der Erziehung eines Englischen Bulldoggen Welpen spielen vor allem Vertrauen und Konsequenz eine große Rolle. Der Bulldog ist kein unterwürfiger Hund, der seinen Willen teilweise hartnäckig durchsetzen möchte. Besonders wichtig ist es, die gelegentliche Sturheit mit Humor zu nehmen und nicht aufzugeben. Stellt dem Hund in jungen Jahren klare Regeln auf -sonst braucht man später umso mehr Konsequenz und Humor. Grundsätzlich versucht der Bully seinen Menschen zu gefallen, befolgt jedoch bevorzugt Kommandos, die für ihn Sinn machen. Wenn er keine Lust hat, ist es schwierig ihn zu überzeugen. Mit einer positiven und konsequenten Erziehung bekommt ihr aber einen treuen Begleiter und Freund fürs Leben.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

 

Drei Rattenmädels wünschen sich neues Zuhause

Ein artgerechtes Zuhause mit viel Platz zum Spielen, gesundem Futter und liebevollen „Dosenöffnern“ wünschen sich die drei Hübschen

Infos und Ideen zur Gestaltung eines artgerechten Geheges finden Sie auf einschlägigen Internetseiten oder die Rattenhilfe berät Sie gerne (Kontakt stellen wir her).

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

 

Sam – Sommersprosse aus dem Süden

 

Unser Sam ist nicht nur ein besonders hübscher sondern mit ca. 60 cm und 25 Kg auch ein recht stattlicher Kerl (kleine Sachkunde wird benötigt).

Er ist kastriert und ca. im Oktober 2020 geboren – ein junger wilder quasi ….. Sam musste sein Zuhause verlassen, weil seine Familie mit seiner Agilität und Energie überfordert war. Also ihr sportlichen Hundemenschen da draußen – wann kommt Ihr mich kennen lernen??

Er braucht klare Strukturen und Grenzen, ist aber dabei ein sehr feinfühliger Hund, viel Trubel und Energie lassen ihn hochfahren. Andere Hunde sind kein Problem, aber bei einem Besuch sollte vorher getestet werden, ob die Hunde harmonieren.

 

Wer den wunderschönen und cleveren Sam kennenlernen möchte, schreibt uns oder ruft an:

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Tammo – Traumhund bei den richtigen Menschen

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Wir schreiben die Geschichte von unserem Tammo einfach immer weiter, bis er sein Zuhause für immer gefunden hat

Er träumt schonmal von seinen Menschen, die ihn zu sich holen und lieben, wie er ist!

Die Menschen, die ihn solange liebevoll als Gassigeher begleiten (und auch für Auskünfte gerne zur Verfügung stehen!), haben vom letzten Ausflug wieder Bilder geschickt …

 

Da hat er doch schon wieder ein Mädel um den Finger gewickelt…!

 

 

Update April 2022 – Tammo ist vorbereitet … (und macht jeden Spaß mit)!

Mit dem Weihnachtswunsch hat es nicht so geklappt bei Tammo (seinen beiden Weihnachtself-Kollegen hat der Weihnachtsmann ein neues Zuhause beschert!) – also wird Tammo unser erster und bester Oster-Elf!! Vielleicht passt ein buntes Nest voller Freu(n)de auch besser zu ihm als Zimtstangen und Kaminfeuer ! 

Nachdem seine Freundin Irie auch ausgezogen ist, freundet er sich direkt mit dem „Neuen“ an (kastrierter Rüde geht wohl auch, wenn keine nette Dame zur Verfügung steht).

Update März 2022

Tammo hat eine neue Freundin … (und sich extra chic gemacht!)

 

Er wickelt eine Hundedame nach der anderen um den Finger… das wird ihm doch hoffentlich bald bei seinem neuen Frauchen (oder auch Herrchen) gelingen?!!

Irie (siehe Irie – eine schöne Seele) ist eine unsichere Hündin, die sich sofort und sehr gut an Tammo orientiert hat. Er ist eben eine echte Führungspersönlichkeit ….

Tammos Geschichte

Am Tor des Tierheims traf ich Tammos Stamm-Gassigeher und sie sagten : “ Tammo kommt auf der Homepage so schlecht weg. Er ist ein Traumhund! Wenn wir anders wohnen und arbeiten würden, säße er schon bei uns auf der Couch!  Na zumindest bekommt er jetzt eine Vorstellung auf der Homepage, die ihn ins rechte Licht rückt ….

Am besten lassen wir sie auch erzählen, was Tammo, ein Bouvier de Flandres/Labrador-Mix, alles kann und verwenden die Fotos, die auf den ausgedehnten Spaziergängen entstanden sind. Danke an unsere Gassigeher mit Herz, die ihren Schützlingen auf Zeit Aufmerksamkeit und Liebe schenken!

Die Bilder sind schon eine kurze Zusammenfassung dessen, was Tammo ausmacht!

„Tammo ist total gelehrig und aufmerksam, er macht quasi alles für ein Leckerchen. Aportieren (den Futterbeutel), Suchspiele, Nasenarbeit kann und mag er alles. Mit Hundedamen gibt es draußen keine Probleme, im Moment ist er mit seiner Freundin Sandy, die auch im Heim wohnt (siehe „Sandy“) unterwegs und ein tolles entspanntes Team. Seine Reaktion auf Rüden hat sich schon stark verbessert, den an einem Gassi-Weg wohnenden großen intensiv bellenden Hunden wird mittlerweile ganz ruhig begegnet!!

Er lässt sich gern den Bauch kraulen und ist auch sonst gern eng bei seinen Menschen.

„Tammo braucht jedoch klare (= konsequente) Ansagen und Herrchen und Frauchen, die seiner Energie selbstsicher und gelassen begegnen.

Ein explizites Männerproblem konnte bisher unterwegs nicht festgestellt werden (darüber hatte sein Vorbesitzer berichtet) – es liegt also eher an der Ausstrahlung als am Geschlecht. Kinder – insbesondere kleine – sind tatsächlich „nicht sein Ding“ und sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.

Noch ein paar Impressionen von unterwegs ….

 

Also, wann holt ihr mich? Wenn ihr Spaß daran habt, mich angemessen auszulasten und mir ein sicherer fairer Rudelführer zu sein, dann seid ihr die richtigen und wir werden eine großartige Zeit zusammen haben! Fragt meine Gassigeher, die müssen es wissen!

Bis bald, euer Tammo!

P.S. ich bin kastriert, ca. 2,5 Jahre alt und würde mich über weibliche Hundegesellschaft freuen

 

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

 

 

Das ist der Text der Vergangenheit!

Tammo ist knapp 2 Jahre alt, kastriert und wurde im Heim abgegeben. Er ist ein Bouvier de Flandres/Labrador-Mix und braucht wohl noch etwas Erziehung.

Nach Angabe seiner ehemaligen Besitzer beherrscht er die Grund-Kommandos, mag keine Katzen und Männer und ist mit Hunden verträglich.

Die ertsen Beobachtungen im Heim zeigen, dass Tammo nicht einfach einzuschätzen ist – mal ist er unterwegs lieb mal aggressiv zu Mensch und Tier. Er muss in erfahrene Hände, Kinder und Haustiere sollten nicht im neuen Heim leben. Empfehlenswert wäre eine Begleitung durch einen Hundetrainer, wir versuchen das im Heim auch zu beginnen, coronabedingt kann das aber noch dauern.

Wer hat echtes Interesse an diesem wunderschönen Hund, der seine Grenzen noch mit Geduld und Konsequenz kennen lernen muss?

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Sophia – hübsche Rotti-Dame hatte endlich Riesenglück

Es war Liebe auf den ersten Blick

und hat sofort gepasst sowohl mit den Menschen als auch mit dem vierbeinigen Kumpel – an seine starke Schulter kann sie sich jetzt annlehnen und ganz viel (Vertrauen) lernen

 

Die Bilder sprechen für sich und wärmen das Herz – irgendwann kommt das Glück eben doch zu jeder/jedem auch wenn man manchmal etwas Geduld haben muss und Umwege geht. Wir freuen uns so sehr für unsere Sophia!

Als knapp 2-jährige Hündin wurde Sophia vor einem Jahr im Tierheim abgegeben und vermittelt. Leider ist sie wieder zurück, da sich die Lebensbedingungen des Halters so verändert haben, dass sie nicht dort bleiben konnte.

Sophia ist ein ängstlicher, unsicherer Hund, der immer noch nicht viel kennt. Sie verlässt bisher das Tierheim-Gelände nicht zum Gassi-Gehen.

Sie braucht Zeit, Ruhe und Geduld, um Vertrauen aufzubauen – dann ist sie ein lieber umgänglicher Hund.

Ihre Gassi-Geherin berichtete vor einem Jahr, dass sie sich draußen gut an einem „Tierheim -Mitbewohner“ orientiert hat und sicherer mitgelaufen ist. Sie hat sich sogar getraut den Bachlauf zu erkunden!

Sophia sucht ihre Menschen (mit erforderlicher Sachkunde), die ihr Sicherheit vermitteln und Freude daran haben, mit ihr gemeinsam in Ruhe die Welt zu erkunden. Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns an!