Chester

 

Chester kam im September als Fundtier ins Tierheim.

Anfangs war er sehr unentspannt, an der Quarantänebox war ein Schild “ Böse Miezekatze“.  Allerdings war das vollkommen verständlich, der Zustand in dem er gefunden wurde war mehr als nur schlecht. Lange haben wir überlegt ob man die Fotos zeigen sollte oder darf, ja, das darf und sollte man. Es gehört leider immer öfter zum Tierschutz dazu, sehr häufig kommen verwahrloste Tiere in das Tierheim, nicht nur Katzen!

Wer solche Fotos nicht sehen möchte kann einfach hier aufhören.

 

Chester war komplett verfilzt, Kot und Katzenstreu waren eingefilzt. Er musste in Narkose komplett geschoren werden. Wie kann man es so weit kommen lassen? Wahrscheinlich wurde er als Katzenkind angeschafft und alle waren verliebt in diese Samtpfote, aber was ist dann passiert? Warum lässt man ein Tier so leiden? Vielleicht weil er kein lustiges Katzenkind mehr war? Wir wissen nichts über seine Vergangenheit aber das hat er nicht verdient!

Endlich von der Last befreit ist er ganz lieb und verschmust. Er genießt das rumlaufen, kratzen und klettern in vollen Zügen. Noch etwas wackelig weil die Muskulatur erst wieder richtig aufgebaut werden muss. Auch mit den anderen Katzen kommt er prima klar.

Das Fell wächst langsam nach und bald ist er wieder ein stolzer kräftiger Kater. Die Herzen von den Tierpflegern hat er im Sturm erobert, jetzt sucht er noch die richtigen Menschen die ihm ein schönes Zuhause geben und ihn bis ins hohe Alter lieben und pflegen.

Weitere Informationen erhalten Sie zu den Öffnungszeiten von den Tierpflegern im Katzenhaus.

 

10. Filialgeburtstag – Danke dm – Markt RS Hasten

Am 20.9.2019 veranstaltete der dm – Markt Remscheid Hasten zum 10. Geburtstag der Filiale eine tolle Aktion zu Gunsten des Tierheims.

Die Gäste wurden mit selbstgebackenen Waffeln und leckeren Fruchtsäften verwöhnt. Außerdem konnte jeder einmal das Glücksrad drehen.

Im Namen der Tiere und des gesamten Tierheim Teams bedanken wir uns ganz herzlich!

Salome

 

Es ist  Herbst und wieder kommen vermehrt tragende Fundkatzen

Wie z.B. Salome, eine sehr liebe Katze, definitiv keine verwilderte Hauskatze. Sie hat in der letzten Woche ihre Kitten zur Welt gebracht und kümmert sich liebevoll um den Nachwuchs. Und sie ist nicht die einzige, weitere Fundkatzen haben in der letzten Woche ihren Nachwuchs im Tierheim bekommen.

Die Katzen stehen selbstverständlich noch nicht zur Vermittlung, bitte sehen Sie von Anfragen hierzu die nächsten 12 Wochen ab. Mama Salome hat sich bereits in ein Menschenherz geschlichen. 😉 Für die Kitten wird es zu gegebener Zeit ein Update geben.

Gerade jetzt wird wieder klar warum eine Katzenschutzverordnung so wichtig ist. Für Radevormwald gibt es die Verordnung seit 01.03.2018 und in Remscheid zum Glück jetzt auch seit dem 13.06.2019.  Nach der Katzenschutzverordnung muss jede Katze und jeder Kater vor dem Freigang kastriert, gekennzeichnet (z.B. mit Chip) und registriert ( z.B. bei Tasso, Findefix ) werden.  Auch für bereits kastrierte Freigänger gilt die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht.

 

 

Kangal Mix Hündin Lisha – für Liebhaber und Kenner

Lisha wurde am 28.1.2018 geboren und Ende August 2019 im Tierheim abgegeben. Sie wiegt zur Zeit 37 kg und hat eine Schulterhöhe von 67 cm. Beim ersten Gassigehen zeigte sich, dass Lisha noch nicht viel gelernt hat und ihr Verhalten gegenüber anderen Hunden rassetypisch ist – der Kangal und seine Neigung zur Dominanz zeigt sich – Menschen gegenüber ist Lisha äußerst freundlich.

Die ungestüme junge Dame sucht dringend ein Zuhause bei erfahrenen Hunde-Menschen (am besten mit Kangal-Erfahrung), die sie rasseentsprechend und artgerecht auslasten. Wir empfehlen, sich vorab mit der Rasse und den speziellen Eigenheiten vertraut zu machen, damit ein Zusammleben für beide Seiten bestmöglich funktioniert.

Aus dem Rasseporträt: „Es ist ein großes Erlebnis, mit einem solchen Hund eine enge Bindung eingehen zu können. Allerdings können diese Tiere nur in artgerechter Umgebung ihre hervorragenden charakterlichen Qualitäten zur Entfaltung bringen. Dann zeigt sich dieser großartige, souveräne Hund als fürsorglicher, treuer, anhänglicher Freund.“

Für weitere Fragen stehen natürlich die Tierpfleger des Hundehauses zur Verfügung.

Kommt doch einfach mal vorbei! Ich freue mich auf euch!

Eindrücke vom Sommerfest -toll war’s!

Auch dieses Jahr war das Sommerfest eine rundum gelungene und bunte Mischung – gerne zeigen wir schon einmal ein paar Impressionen. Aus Datenschutzgründen sind keine (menschlichen) Besucher auf den Bildern zu sehen, aber es waren viele!

Dafür bedanken wir uns herzlich, genauso wie bei allen Helfern und den vielen tollen Ständen, die nicht nur für Kurzweil , „Kaufrausch“ und Gaumenfreuden gesorgt haben, sondern deren Einnahmen (in manchen Fällen komplett)  auch noch dem Tierheim zu Gute kommen.

Der ein oder andere ehemalige vierbeinige Bewohner kam zu Besuch, viele schöne Gespräche von Tierfreund zu Tierfreund wurden geführt, einige Besucher waren zum ersten Mal im Tierheim und haben festgestellt, dass sie gerne wiederkommen (in die Cafeteria, um etwas zu spenden oder einem Notfellchen ein neues zu Hause zu geben)- besser gehts nichts. Petrus scheint auch ein Tierfreund zu sein, er steuerte allerbestes Wetter bei.

 

Raudi – mit einem Augenzwinkern

Raudi – der Hund mit dem eingebauten freundlichen Augenzwinkern – ist ein großer ca. 2 Jahre alter liebenswerter Doggen-Mischlingsrüde. Sein Name ist nicht Programm, er ist sehr freundlich, menschenbezogen und mit den meisten Hunden verträglich. Der große Mann mit dem ebenso großen Herz ist sportlich, freut sich über Beschäftigung und lässt sich gerne kraulen.

Schön wäre ein ländliches Zuhause am besten mit eingezäuntem Grundstück – oder eine entsprechend große Wohung mit ausreichend Bewegung und Auslauf.

Als eine seiner GassiGeher kann ich berichten, dass er ein wunderbarer Laufpartner ist, das moderate Ziehen ist schon alleine seinen langen Beinen geschuldet (zumal ich selbst nur 1,61 m messe…) . Ich ertappe mich häufig beim Lächeln, wenn wir unterwegs sind, weil er so entspannt und fröhlich unterwegs ist. Bisher konnte ihn draußen nichts aus der Ruhe bringen, anderen Hunden begegnet er interessiert und fordert zum Spielen auf. Ein besonderes Bild ist es sicher, wenn er sich zwecks Abholen von Streicheleinheiten mit auf die Bank neben mich setzen möchte!

  Er steht in den Startlöchern für ein neues zu Hause !

Juno

 

Juno wurde von seinen Besitzern wieder abgeholt. Katze glücklich, Menschen glücklich, alles gut 😉

 

Fundkater vom 06.08.2019 aus Remscheid, Grenzwall

Die Besitzer können sich unter Telefonnummer 02191 64252 im Tierheim melden.

 

 

Abschied von Kiki

Unsere kleine Kiki ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Du warst ein Einzelkämpfer und hast dem Alter und der Krankheit die Zähne gezeigt. Eine Hofkatze mit Charakter und Charisma hat uns verlassen!

Du wirst uns fehlen kleine Maus! Dein Tierheim Team