Mischlingsrüde Cobi – großer Kerl mit Sonne im Herzen

Sonniger September 2020

Coby hat geholfen, seinen Zwinger zu malern – und passend zur Sonne in seinem Herzen hat er ein Sonne bekommen!

Ganz lieb und ruhig hat er „assistiert“ , Hauptsache dabei sein und hin und wieder den Kopf ans Bein des Zweibeiners legen, um sich bisschen kuscheln zu lassen.

Und Pfötchen geben für Leckerchen ist seine große Leidenschaft, er möchte so gerne noch etwas lernen und mit seinen Menschen zusammen sein.

Unwiderstehlich, oder?

 

 

Was gibts Neues (August 2020)?

Wenn man Coby mit seiner Lieblingshündin im Auslauf toben sieht, oder wenn er ganz vorsichtig ein Leckerchen nimmt, geht einem das Herz auf.

Er ist so ein liebenswerter Kerl – bis auf seine Rüden-Antipathie, an der zu arbeiten ist. Aber wer ist schon perfekt?

 

 

Cobi wurde im Dezember 20015 geboren und am 25.4. 2020 bei uns im Tierheim abgegeben, leider hat er sein Zuhause wegen Trennung verloren. Er ist mit 70 cm und 37 Kilo ein „staatser Kerl“ und wirkt auf den Fotos etwas kleiner.

Bei einer ersten Runde im Auslauf zeigte sich Cobi freundlich  interessiert an Tyra, die gerade im Nachbarauslauf ihre Runden drehte (und ihn spontan auch sehr schnuckelig fand).  Er zeigt sich Menschen gegenüber sehr freundlich und liebt es gekrault zu werden. Natürlich mag er auch gerne Leckerchen und nimmt sie ganz vorsichtig aus der Hand oder sucht sie mit Begeisterung.

Cobi hört, wenn man ihn ruft und kennt Sitz und Platz.  Er ist leinenführig, bei Begegnungen mit Rüden ist jedoch Umsicht geboten – er neigt (nur in dieser Situation) zum Pöbeln oder auch zu Übersprungshandlungen wie Schnappen. Gemeinsam mit ihm einen Weg zu finden, dieses Verhalten zu verhindern bzw. abzustellen, ist eine Aufgabe, die das neue Frauchen und Herrchen hat. Da er sonst ein überaus netter und braver Geselle ist, sollte das – ggfls. mit Unterstützung eines Hundetrainers – mit Geduld und Zuwendung machbar sein.

 

 

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Email mit Ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de

Abby&Buffy – zauberhaftes Duo

 

Das zauberhafte schwarz-weiße Duo besteht aus der Pekinesen-Mix Dame Buffy, geb. ca. 2012, und der Mischlings-Dame Abby, geb. ca. 2014, beide sind nicht kastriert.

Sie kamen zusammen ins Tierheim und sollen auch zusammen vermittelt werden – sie sind ein eingespieltes Team! Andere Hunde-Damen mögen sie weniger …

Dafür sind sie kinderlieb – aber natürlich kein „Spielzeug“ trotz ihrer Größe. Ein respektvoller Umgang ist aber ja ohne selbstverständlich, egal welche Körpergröße das neue Familienmitglied hat 🙂

Wer hat ein schönes Plätzchen für die beiden süßen- vielleicht sogar mit einem eigenen Stückchen Grün vor der Tür ?

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine E-mail mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns an!

 

Aiwa

 

Die kastrierte Katze wurde im Mai 2019 geboren. Aiwa hat Epilepsie und stand deshalb lange nicht zur Vermittlung. Jetzt ist sie gut eingestellt und sucht ein Zuhause mit ganz viel Herz. Wenn die schüchterne Samtpfote Vertrauen gefasst hat läßt sie sich gerne streicheln.

 

Interessenten können sich telefonisch (02191 64252) im Tierheim melden oder schreiben eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

Crispi, Crianza & Corduba

 

Update 06.09.2020: ein C-chen ist ausgezogen und darf den 1. Geburtstag im neuen Zuhause feiern. Zwei warten noch!

 

Update 31.08.2020: ein C-chen hat Interessenten, schaffen es alle 3 ihren ersten Geburtstag im neuen Zuhause zu feiern?

 

Die 3 schwarzen Schönheiten warten auch noch auf die richtigen Menschen. Schwarze Katzen haben es echt schwer, leider. Die Geschwister haben ganz unterschiedliche Charaktere, einer kommt direkt an und fordert Leckerchen, der andere spielt was das Zeug hält und der dritte bleibt lieber auf Abstand. Zu ihrem Geburtstag im September wünschen sie sich endlich ein Zuhause.

 

Interessenten können sich telefonisch (02191 64252) im Tierheim melden oder schreiben eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

 

Die 3 schwarzen Samtpfoten wurden am 17.09.2019 geboren. Sie sind recht scheu bei fremden Menschen, können aber auch ganz schön frech werden. Hier suchen wir geduldige Menschen die ihnen die Zeit geben die sie brauchen. Vermittlung erfolgt im Doppelpack bzw einzeln zu einer vorhandenen Jungkatze.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten an die Tierpfleger im Katzenhaus.

 

Pixi & Pucky

 

 

Update August 2020: Pixi & Pucky warten noch auf die richtigen Menschen.  Bei den Tierpflegern sind sie schon viel zutraulicher geworden, alles braucht halt seine Zeit. Wo sind die Menschen die sich das Vertrauen der beiden erarbeiten möchten?

 

 

03.02.2020

Pucky männlich, kastriert, geimpft und gechipt. Pixi weiblich, kastriert, geimpft und gechipt. Beide wurden im Frühjahr 2019 geboren. Die Mutter ist eine verwilderte Hauskatze, entsprechend scheu sind die beiden Samtpfoten. Langsam haben sie sich an die Menschen gewöhnt, die Tierpfleger können sie schon kurz streicheln. Für die beiden suchen wir ein Zuhause bei geduldigen Menschen die ihnen Zeit geben und nach einer Eingewöhnungszeit auf jeden Fall Freigang.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten an die Tierpfleger im Katzenhaus.

 

 

 

Ares

 Ares ist ausgezogen

 

Der liebe verschmuste kastrierte Kater wurde im Mai 2012 geboren. Mit seinen Artgenossen im Katzenzimmer kommt er sehr gut zurecht. Jetzt wünscht er sich endlich ein Zuhause mit ganz vielen Streicheleinheiten.

Interessenten können sich telefonisch (02191 64252) im Tierheim melden oder schreiben eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

 

Update 19.08.2020

Leider haben sich die Besitzer nicht gemeldet.

 

Update 08.08.2020

Ares ist ein sehr lieber Kater, bisher haben sich die Besitzer nicht gemeldet. Er ruft und will wieder nach Hause. Laut der letzten Registrierung bei Tasso haben die Besitzer in Bad Münstereifel gewohnt.

 

04.08.2020     Fundkater Ares möchte wieder nach Hause.

 

Ares hat einen Chip, leider sind die Besitzer umgezogen. Vielleicht wohnt er noch nicht lange hier in der Gegend und die Anschrift wurde bei Tasso noch nicht geändert. Fundort Remscheid an der Grenze zu Wuppertal Beyenburg. Die Besitzer wenden sich bitte an das Tierheim mit den entsprechenden Unterlagen, Chipnummer usw.

Telefonnummer 02191 64252

Erst der Kurs, dann der Hund 2020

Die VHS Remscheid startet auch in diesem Jahr den Kurs !

Das Seminar richtet sich an angehende Hundehalterinnen und Hundehalter,

um ihnen vor der Anschaffung eines Hundes Allgemeinwissen zu Fragen der Hundehaltung in Theorie und Praxis zu vermitteln und Ihnen so die Wahl des zur jeweiligen Lebenssituation passenden Hundes zu erleichtern. Der theoretische Teil findet an 4 Dienstagabenden  von 18.30 – 20.00 Uhr in der VHS Remscheid, der praktische findet an einem Samstag von 15.00 – 17.00 Uhr im Tierheim statt.

HINWEIS: Die An- und Abfahrt zum bzw. vom Tierheim erfolgt in Eigenregie.

Sie können diesen Kurs buchen unter der Kursnr.: 202-17000

 

Hardy – kerniger Typ ist längst bereit für seine(n) Menschen

Hardy ist schon einige Zeit bei uns und hat sich prima entwickelt! 

Sein vertrauter regelmäßiger Gassi-Geher (von ihm stammt „kerniger Typ“) schwärmt von diesem aktiven, gelehrigen und dem (Führungs-)Menschen zugewandten Hund.

Draußen werden fremde Hunde mittlerweile größtenteils ignoriert, „Pöbler“ erhalten manchmal eine Antwort. Stock oder Ball sind nach wie vor „seins“, auch wenn eine Menschenhand drauf ist – daran ist noch zu arbeiten. Wenn man die Eigenheiten kennt, kann man sich aber darauf einstellen.

 

Wenn schon die regelmäßige, jedoch nicht tägliche, Beschäftigung mit dem Gassi-Geher (neben der tierpflegerischen natürlich) zu so guten Ergebnissen führt, was kann dann ein 24/7 Hunde-Mensch bewirken? Wir würden uns sehr für Hardy freuen, wenn er das bald herausfinden kann.

Sie sind aktiv, bringen etwas Hundeerfahrung (und einen Garten ?!!) mit und haben Spaß daran, mit Hardy zusammen zu wachsen (und auch zusammenzuwachsen)?

Dann senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie 02191 64252 uns an!

 

(Bob) Marley & Frau Spok – für einander bestimmt

 

Beide Tiere wurden – unabhängig voneinander – ausgesetzt und mussten ersteinmal tiermedizinisch versorgt und „gepeppelt“ werden. Nachdem Marley kastriert wurde, haben wir die beiden zusammengesetzt – und es war Liebe auf den Blick! Es ist herzergreifend, wie die beiden interagieren, sich putzen und eigentlich immer zusammensitzen – so wie es auch artgerecht und typisch ist.

Da beide einer etwas erhöhten Aufmerksamkeit bedürfen, passt das natürlich wunderbar.

Sie sollten in einem (vorgeschrieben) großen Innengehege leben dürfen – Luxus wär natürlich stundenweiser „Ausgang“ an die frische Luft.

 

Ihr neues zu Hause sollte ein Auge und Herz für den Gesundheitszustand haben und sich gerne kümmern, so es erforderlich wird – aber eigentlich ist das ja selbstverständlich für alle unsere tierischen Mitbewohner, die über die Jahre andere Bedürfnisse entwickeln und ein bisschen Unterstützung benötigen – das haben sie sich mit der Freude, die sie spenden, mehr als verdient!

Bitte schauen Sie doch auch gerne in unsere aktuelle Ausgabe „Tierisch bergisch“ – dort finden Sie wertvolle Informationen.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!