Hardy – kerniger Typ ist längst bereit für seine(n) Menschen

Der kernige Typ lebt längst bei seinem Menschen!

Es ist immer wieder so schön, von einer guten Vermittlung berichten zu können – insbesondere von Kandidaten, die länger im Heim waren und aufgrund ihrer Ansprüche nicht zu „jederman“ ziehen können. Hardy war so ein Fall, ein großartiger Hund eben mit sehr viel Energie und Kraft und der ein oder anderen Animosität gegenüber anderen Rüden an der Leine…..

Aber eigentlich hat er nur ein Plätzchen zum Kuscheln gesucht…

Und gefunden!

Bilder sagen zwar mehr als Worte, aber das Herrchen möchten wir hier trotzdem zitieren, weil es einfach so schön und richtig ist:

„Er ist so ein lieber und bisher habe ich keins der genannten Probleme erkannt über die berichtet wurde. Mag aber auch sein, dass sich ein Hund den Menschen aussucht (auf jeden Fall!!!). Ich bin sehr glücklich mit ihm.“

Und wie glücklich Hardy erst ist!!

 

Und die Moral von der Geschichte:

Es gibt keine Probleme nur Lösungen. Liebe, Geduld und Respekt sind – neben rassegerechter Auslastung – der Schlüssel für ein gutes Miteinander.

Happy End, Euer Hardy grüßt aus seinem Zuhause im Glück

 

 

 

Das war sein Steckbrief :

Hardy ist schon einige Zeit bei uns und hat sich prima entwickelt! 

Sein vertrauter regelmäßiger Gassi-Geher (von ihm stammt „kerniger Typ“) schwärmt von diesem aktiven, gelehrigen und dem (Führungs-)Menschen zugewandten Hund.

Draußen werden fremde Hunde mittlerweile größtenteils ignoriert, „Pöbler“ erhalten manchmal eine Antwort. Kleinere Hunde werden leider noch nicht immer ignoriert.  Stock oder Ball sind nach wie vor „seins“, auch wenn eine Menschenhand drauf ist – daran ist noch zu arbeiten. Wenn man die Eigenheiten kennt, kann man sich aber darauf einstellen. Kinder sollten nicht im Haushalt leben, dafür ist Hardy zu stark und energisch.

Die folgenden Fotos sind nicht ganz aktuell, Hardy hat inzwischen en bisschen mehr auf den Rippen und wirkt „in echt“ dadurch größer  (und der Gassi-Geher ist groß). Hardy ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt.

Wenn schon die regelmäßige, jedoch nicht tägliche, Beschäftigung mit dem Gassi-Geher (neben der tierpflegerischen natürlich) zu so guten Ergebnissen führt, was kann dann ein 24/7 Hunde-Mensch bewirken? Wir würden uns sehr für Hardy freuen, wenn er das bald herausfinden kann.

Sie sind aktiv, bringen etwas Hundeerfahrung (und einen Garten ?!!) mit und haben Spaß daran, mit Hardy zusammen zu wachsen (und auch zusammenzuwachsen)?

Dann senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie 02191 64252 uns an!

 

Sophia – hübsche Rotti-Dame hatte endlich Riesenglück

Es war Liebe auf den ersten Blick

und hat sofort gepasst sowohl mit den Menschen als auch mit dem vierbeinigen Kumpel – an seine starke Schulter kann sie sich jetzt annlehnen und ganz viel (Vertrauen) lernen

 

Die Bilder sprechen für sich und wärmen das Herz – irgendwann kommt das Glück eben doch zu jeder/jedem auch wenn man manchmal etwas Geduld haben muss und Umwege geht. Wir freuen uns so sehr für unsere Sophia!

Als knapp 2-jährige Hündin wurde Sophia vor einem Jahr im Tierheim abgegeben und vermittelt. Leider ist sie wieder zurück, da sich die Lebensbedingungen des Halters so verändert haben, dass sie nicht dort bleiben konnte.

Sophia ist ein ängstlicher, unsicherer Hund, der immer noch nicht viel kennt. Sie verlässt bisher das Tierheim-Gelände nicht zum Gassi-Gehen.

Sie braucht Zeit, Ruhe und Geduld, um Vertrauen aufzubauen – dann ist sie ein lieber umgänglicher Hund.

Ihre Gassi-Geherin berichtete vor einem Jahr, dass sie sich draußen gut an einem „Tierheim -Mitbewohner“ orientiert hat und sicherer mitgelaufen ist. Sie hat sich sogar getraut den Bachlauf zu erkunden!

Sophia sucht ihre Menschen (mit erforderlicher Sachkunde), die ihr Sicherheit vermitteln und Freude daran haben, mit ihr gemeinsam in Ruhe die Welt zu erkunden. Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns an!

 

Katzenschutzverordnung

 

2 Jahre Katzenschutzverordnung in Remscheid und 3 Jahre in Radevormwald (Oberbergischer Kreis).

 

Was bedeutet das?

 

ALLE Freigängerkatzen müssen kastriert, gekennzeichnet und registriert sein.

 

Warum kastrieren?

Um das Elend der Strassenkatzen zu mindern. Unkastrierte Freigänger vermehren sich mit unkastrierten Strassenkatzen. In der Regel kommen die Katzenkinder im Verborgenen zur Welt. Die Katzenmütter, oft unterernährt oder krank, haben große Not alle Jungtiere durchzubekommen.

Ganz viele Katzenbaby´s schaffen es nicht – geboren um zu sterben 🙁

Das Leben auf der Straße ist grausam, die Katzen leiden im Verborgenen. ALLE die ihre Katzen unkastriert in den Freigang lassen sind mit verantwortlich. In Remscheid und Radevormwald müssen alle Katzen vor dem ersten Freigang kastriert, gekennzeichnet und registriert sein!

 

 

Warum Kennzeichnung und Registrierung?

Auch Freigänger können sich mal verirren oder werden verletzt aufgefunden. Mit einem Chip oder Tattoo kann der Besitzer ermittelt werden und das Tier kommt schnell wieder nach Hause. Wichtig dafür ist aber die Registrierung bei z.B. Tasso, Findefix usw.

Auch Wohnungskatzen können versehentlich mal weglaufen. Daher ist es sinnvoll auch alle Wohnungskatzen zu chippen und registrieren.

 

 

Alegra & Anouk

Alegra & Anouk sind ausgezogen!

 

Die ersten Katzenkinder werden bald flügge.

ACHTUNG: Alegra & Anouk sind auf einer Pflegestelle und nicht im Tierheim!

 

Die Schwestern Alegra & Anouk wurden im April 2021 geboren, diese Woche bekommen sie ihre erste Impfung und danach dürfen sie auch Besuch von Interessenten erhalten. Die beiden hängen sehr aneinander und werden NUR zusammen und nach positiver Vorkontrolle vermittelt. Sie kennen Artgenossen in groß und klein, Kinder (auch groß und klein 😉  ) und ein Hund lebt auch in der Pflegestelle. 

Die Anschaffung von Tieren sollte gut überlegt werden, was ist wenn kein Homeoffice mehr möglich ist, wer versorgt die Tiere wenn Urlaub ansteht usw. Auch die Kosten sollten bedacht werden, neben der Schutzgebühr kommen noch Kosten für die Erstausstattung, Spielzeug, Futter, Katzenstreu, weitere Impfungen und andere Tierarztkosten.

Interessenten schreiben bitte eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe einer erreichbaren Telefonnummer. Die Email wird an die Pflegestelle weitergeleitet.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

Raziel

 

Raziel ist ausgezogen!

 

Update 06.06.2021

Für Raziel hat sich kein Besitzer gemeldet. Er ist zutraulich, verschmust, möchte aber auf jeden Fall Freigang haben.

Interessenten schreiben bitte eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

23.05.2021: Fundtier vom 22.05.2021, Remscheid Lennep Nähe Finanzamt, kein Chip

Die Samtpfote fühlt sich offensichtlich wohl im Tierheim und schläft erst mal ordentlich 😉

Die Besitzer melden sich bitte im Tierheim mit den üblichen Unterlagen/ Nachweisen (z.B. Impfpass, Kaufvertrag o.ä.)

 

Grace

Grace ist ausgezogen!

 

Grace tauchte vor einiger Zeit auf dem Hof auf. Ob ihr einfach das Futter bei uns so gut schmeckt oder sie auf dem Gelände ausgesetzt wurde wissen wir leider nicht. Mittlerweile wurde die auf ca. 1-2 Jahre geschätzte Katze kastriert. Von den anderen Katzen im Raum hält sie sich fern, daher soll sie als Einzelprinzessin in ein neues Zuhause ziehen. Grace ist anfangs etwas schüchtern aber mit Leckerli´s taut sie ganz schnell auf und ist sehr verschmust. Ein gesicherter Balkon wäre prima.

Interessenten schreiben bitte eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

 

5 schüchterne Samtpfoten

 

(Simba, rot, männlich, kastriert, geb. Juli 2015   –    ist ausgezogen!)

Nala, grau getigert, weiblich, kastriert, geb. Juli 2015

Paul, grau getigert, männlich, kastriert, geb. 2016

Dina, grau getigert, weiblich, kastriert, geb. 2016

Nina, grau getigert, weiblich, noch nicht kastriert, geb. 2016

Die 5 scheuen Katzen kommen aus einem Haushalt mit viel zu vielen Katzen. Leider merkt man es ihnen an, sie verstecken sich sofort wenn man das Katzenzimmer betritt. Der rote Kater Simba nimmt immer öfter all seinen Mut zusammen und schaut durch die Glastür was draussen los ist. Für sie suchen wir Menschen mit ganz viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Wahrscheinlich werden mehrere Besuche nötig sein um sie zu Gesicht zu bekommen. Natürlich sollen nicht alle zusammen vermittelt werden, zu zweit, zu dritt oder auch einzeln zu sehr lieben Erstkatzen wäre möglich.

Interessenten schreiben bitte eine Email an   kontakt@tierheim-remscheid.de   mit Angabe ihrer Telefonnummer.

Wichtiger Hinweis: Die Anfragen über die Kommentarfunktion in diesem Post können nicht bearbeitet werden.

 

Schneeli und Morena – Überraschung perfekt

Die schwarze Morena ist ein Fundtier und der weiße ca. einjährige Schneeli wurde abgegeben. Die beiden haben sich gerade erst im Heim gefunden – sie scheinen sich gut zu verstehen – hell und dunkel gehören eben immer zusammen 🙂 ….

Die beiden suchen nun gemeinsam ein artgerechtes zu Hause.

Das neue Zuhause muss noch bisschen warten, Morena hat Junge bekommen …. Schneeli ist ein liebevoller Stiefvater 🙂

Reservieren können Sie die beiden aber schon!

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!