Abschied von Sandy

Am 19.3.2019 hat Sandy ihre letzte große Reise angetreten. Ihr halbes Leben hat die Maus im Tierheim verbracht und von 2013 an auf ihre Menschen gewartet. Wir sind so froh, dass im letzten Juli ihr großer Wunsch noch in Erfüllung gegangen ist. Sandy durfte zu Margret und Rolf in die Eifel ziehen. Dort in ihrer Familie wurde sie unendlich geliebt und bis zu ihrem letzten Atemzug begleitet. Wir hätten ihnen so gerne mehr gemeinsame Zeit gewünscht. Leider war Sandy schwer krank und es ist gut, dass sie jetzt frei von Schmerzen dort auf der anderen Seite des Regenbogens mit all ihren Freunden herumtollen kann.

Am Anfang war Sandy ein echter Frauenhund und sie wollte am liebsten alle Männer vertreiben. Das Kuscheln war im Tierheim auch nicht ihre Lieblingsbeschäftigung. Dafür liebte sie ausgedehnte Spaziergänge und das Schnüffeln nach Leckerlis oder einfach die Hundezeitung lesen. Manchmal wälzte sie sich mit großem Elan auf einer Wiese oder sie nahm ein kurzes Bad im Sommer.  Wenn ihr etwas nicht passte, dann zeigte sie das mit einem kurzen Grollen. Jeder wusste, dass wir sie dann in Ruhe lassen mussten.

Bei ihren Menschen liebte Sandy bis zum Schluss die langen Spaziergänge mit ihrem geliebten Rolf. Erstaunlicherweise genoss sie die Streicheleinheiten von ihm. Kein Männerhass war mehr da. Margret sorgte für ihr Lieblingsessen und Sandy suchte immer die Nähe ihrer Menschen.

Wir danken Rolf und Margret von ganzem Herzen dafür, dass ihr Sandy eine so wundervolle Zeit in eurem Zuhause gegeben habt. Das ganze Team wünscht euch viel Kraft in diesen so unglaublich traurigen Tagen!

Mischka

 

Mischka ist in ihr neues Zuhause gezogen.

 

 

Die kastrierte Samtpfote ist 3 Jahre alt und wurde abgegeben.

Mischka sucht ein neues Zuhause ohne Kinder und Artgenossen. Freigang möchte die hübsche Katzendame auf jeden Fall haben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten an die Tierpfleger im Katzenhaus.

 

 

Dos

https://www.sendspace.com/file/n0h9e8

Der kleine Rüde Dos wurde 2011 geboren. Leider wurde sein Frauchen krank und so musste er ins Tierheim umziehen. Jetzt ist Dos ganz verwirrt und wirkt auch scheu. So viele neue Eindrücke, die er nicht versteht. Worauf er sich aber gut zu verstehen scheint, ist der Kontakt zu anderen Hunden – sein Sozialverhalten ist gut soweit wir das bis jetzt beurteilen können.

Fremden Menschen begegnet er noch zurückhaltend bis ängstlich, da heißt es erst einmal Vertrauen aufbauen.  Sich mit der neuen Umgebung vertraut machen, alles hier so richtig kennenlernen und ordentlich schnüffeln ist für Dos ganz wichtig. Im Auslauf zeigte er deutlich Interesse an Leckerli-Suchspielen. Er braucht Zeit und geduldige Menschen, die sein, wahrscheinlich auf Angst beruhendes, Verhalten in manchen Momenten richtig deuten und händeln können. Für Kinder ist er daher im Moment eher nicht geeignet – wir werden sehen, wie er sich weiter entwickelt und darüber berichten – oder er findet einfach ganz schnell das passenden zu Hause (weil er doch eigentlich ein furchtbar netter Kerl ist). Er bekommt eine Herztablette am Tag, die Einnahme über das Futter ist problemlos.

Wenn Sie ihn kennen lernen wollen, ist das am besten bei gemeinsamen Gassi-Runden möglich, gerne wenden Sie sich zu den Öffnungszeiten an die Pfleger im Hundehaus. Das benötigte Gassigeher-Formular finden Sie unter der Rubrik Tierheim -> Formulare.

 

Kangal Mix Hündin Lisha – für Liebhaber und Kenner

Lisha wurde am 28.1.2018 geboren und Ende August 2019 im Tierheim abgegeben. Sie wiegt zur Zeit 37 kg und hat eine Schulterhöhe von 67 cm. Beim ersten Gassigehen zeigte sich, dass Lisha noch nicht viel gelernt hat und ihr Verhalten gegenüber anderen Hunden rassetypisch ist – der Kangal und seine Neigung zur Dominanz zeigt sich – Menschen gegenüber ist Lisha äußerst freundlich.

Die ungestüme junge Dame sucht dringend ein Zuhause bei erfahrenen Hunde-Menschen (am besten mit Kangal-Erfahrung), die sie rasseentsprechend und artgerecht auslasten. Wir empfehlen, sich vorab mit der Rasse und den speziellen Eigenheiten vertraut zu machen, damit ein Zusammleben für beide Seiten bestmöglich funktioniert.

Aus dem Rasseporträt: „Es ist ein großes Erlebnis, mit einem solchen Hund eine enge Bindung eingehen zu können. Allerdings können diese Tiere nur in artgerechter Umgebung ihre hervorragenden charakterlichen Qualitäten zur Entfaltung bringen. Dann zeigt sich dieser großartige, souveräne Hund als fürsorglicher, treuer, anhänglicher Freund.“

Für weitere Fragen stehen natürlich die Tierpfleger des Hundehauses zur Verfügung.

Kommt doch einfach mal vorbei! Ich freue mich auf euch!

Ayla

 

Ayla ist in ihr neues Zuhause gezogen.

 

 

Die kastrierte Katze wurde 2010 geboren.

Ayla kam aus der Vermittlung zurück weil sie sehr heftig reagiert hat wenn Menschen Gegenstände in der Hand haben. Anfangs hat sie sich nur versteckt, mittlerweile taut sie auf und kommt auch wenn fremde Menschen den Raum betreten. Sie ist eine typische Charakterkatze, sie bestimmt wann sie gestreichelt werden möchte.

Für Ayla suchen wir Menschen die sie einfach nehmen wie sie ist. Wahrscheinlich braucht sie mehr Zeit zum Eingewöhnen. Geduld und Einfühlungsvermögen sind hier gefragt.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann besuchen Sie Ayla zu den Öffnungszeiten, die Tierpfleger geben gerne weitere Infos.

 

 

Gismo

 

Gismo ist in sein neues Zuhause gezogen. Das gesamte Tierheim-Team wünscht alles Gute.

 

Der kastrierte Kater ist etwa 4-5 Jahre alt.

Gismo ist sehr lieb und verschmust und sucht ein ruhiges Zuhause mit gesichertem Freigang. Seine Menschen sollten viel Zeit für ihn haben, auch bei Artgenossen ist er sehr sozial.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten an die Tierpfleger im Katzenhaus.

 

(Woll) Decken und Bettwäsche gesucht, vorübergehend keine Handtücher

HANDTÜCHER-STOPP

Unsere Wäschekammer platzt aus allen Nähten!

Dank der vielen Wäschespenden in den letzten Wochen und Monaten konnten wir die Wäschekammer ordentlich füllen.  Am meisten wurden Handtücher gespendet, mehr als gebraucht wird.

Bitte spenden Sie vorübergehend keine weiteren Handtücher, wir haben keine trockene Lagerfläche mehr.

Decken – auch Wolldecken – und Bettbezüge werden weiterhin dringend benötigt, diese gehen sofort in den Umlauf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis