Vermittlungshilfe für Lucy & Molly

Lucy & Molly werden schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Achtung: die beiden Katzen befinden sich nicht im Tierheim.

Lucy ist 11 Jahre alt, geimpft und gechipt. Sie wurde tierärztlich durchgecheckt und ist kerngesund. Die menschenbezogene Katze ist sehr lieb und verschmust. Lucy ist Freigänger und eine ausgezeichnete Mäusefängerin.

Molly ist 13 Jahre alt und kerngesund. Sie ist geimpft und gechipt. Molly ist sehr lieb, verspielt und verschmust. Sie beißt und kratzt nicht, einfach eine Traumkatze. Auch Molly ist Freigänger und fängt gerne Mäuse.

Interessenten wenden sich bitte an:

Frau Althoff, Telefon 0176 55 03 08 65

Mira sucht ein neues Zuhause..

Die hübsche, kastrierte Mira wurde am 23.01.2020 in Rumänien geboren.

Sie ist ca. 50cm groß und 23 kg schwer. Mira ist gültig geimpft und entwurmt.

Mehr zu Miras Geschichte:

Sie wurde in einem rumänischen Tierheim geboren und verbrachte ihre ersten Lebensmonate gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren fünf Geschwistern. Auch Ihre Prägephase verbrachte sie in ihrem kleinen Familienrudel in einem Zwinger, bis sie mit knapp fünf Monaten zu uns kam. Somit war Sie in der Prägephase keinen äußeren Reizen ausgesetzt.

Mira ist sehr intelligent und gelehrig, aber auch sehr sensibel und unsicher und ängstlich. Grundsätzlich kann man sagen, dass sie gut erzogen ist, alle Grundkommandos beherrscht und gut hört. Sie fährt gerne Auto (auch längere Fahrten), bleibt allein für mehrere Stunden. Lange Sparziergänge im Wald und ruhiger Umgebung liebt sie und läuft super mit.

Wir sind eine dreiköpfige Familie mit einem 2 Jahre altem Kleinkind und wohnen in einem Mehrgenerationenhaus mit der Oma und den Urgroßeltern. Alle Personen des Hauses haben einen Draht zu Mira, jedoch primär wir als Kernfamilie – Sie kuschelt, spielt und sucht unsere Nähe. Zeigt sich uns gegenüber leider auch nicht immer komplett vertrauneswürdig.
Wir wohnen in einem belebten Wohngebiet mit vielen Hunden. Mira bewegt sich frei im Garten (eingezäunt), lässt jedoch keine Gelegenheit aus den vorbeigehenden Menschen zu verbellen und ihren Bereich zu beschützen.
Trotz intensiven Trainings mit mehreren verschiedenen Hundetrainern/ methoden und auch Besuch der Hundeschule dominiert Unsicherheit, permanente Anspannung und Schreckhaftigkeit ihr Verhalten – Laute Baustellengeräusche, Knallen triggern – Sie schwankt meist zwischen Flucht und Angriff.
 
Es fällt Mira schwer, anderen Menschen (oder Hunden) angemessen zu begegnen. Vor allem in ihrem Territorium – Außerhalb entscheidet sie nach Sympathie. Bei Besuch muss Mira stets separiert werden. In diesen Situationen schaltet sie ab und geht auf Angriff (verbellt/ schnappt) man kann nicht zu ihr durchbringen.
Ihre Angst/Unsicherheit dominiert ebenfalls auch nach wie vor ihr Essverhalten: Wenn mehr als eine Person in der Nähe des Napfes ist/sich bewegt, verweigert sie das Essen.

Was Mira braucht:
Mira braucht ein bis zwei Menschen (ohne Kinder!!), die erfahren, kompetent und geduldig im Umgang mit schwierigen Hunden sind!
Bei einem Spaziergang auf offenem Feld oder an einem weit überschaubaren Strand fühlt Mira sich wohl und ist entspannt. Deshalb sollte ihre zukünftige Umgebung ruhiger sein und viel Auslauf bieten (möglichst Stadt-/Ortsrand/ländliche Gegend).
Sie braucht eine deutliche, konsequente Haltung, aber auch viel Zuneigung und Liebe.
Nach nun mehr als dreijährigem Training und dem Ausschöpfen all unserer Möglichkeiten, sind wir an der Grenze unserer Belastbarkeit angekommen. Wir sind zu der Erkenntnis gekommen, dass es Mira nicht gelungen ist, sich in unser Leben als Familie mit einem Kleinkind und dem entsprechenden Alltag, den Gegebenheiten sowie der Umgebung einzufügen. Die Sorge um unser Kind, das nun sehr aktiv und mobil ist, können wir nun nicht mehr unterbinden, man merkt Mira in vielen Situationen an, dass ihr das Kind nicht „geheuer“ ist. Eine komplette Trennung der beiden (sowohl zuhause als auch draußen) ist nicht möglich. Die angespannte Situation belastet das Familienleben immens, auch Mira wird zunehmen gestresster und unsicherer.
 
Die Belastung für sie und für uns als Familie ist immens, so sehr wir sie auch lieben und ins Herz geschlossen haben! Deshalb suchen wir nun schweren Herzens für Mira ein neues Zuhause, dass besser zu ihr passt und ihrem Wesen gerecht wird. Sie soll auf keinen Fall „durchgereicht“ werden.

Bei Interesse an Mira, melden Sie sich bitte bei Fam.Flockenhaus unter 017620925617.

Das ist eine Vermittlungshilfe! Mira befindet sich nicht im Tierheim!

Rocky und Cookie

Die Malteser Rocky und Cookie suchen immer noch ihr eigenes “ Für immer Zuhause „. Beide suchen ein eigenes Zuhause und möchten nicht gemeinsam ausziehen.

Die beiden Jungs sind 10 Monate alt , geimpft, gechipt und entwurmt.

Die beiden haben in ihrem bisherigen Leben noch nicht viel kennengelernt, sind aber bereit die große weite Welt zu erkunden. Hundeerfahrung sollte hier definitiv vorhanden sein, um an Unsicherheiten und dem “ Welpen ABC “ zu arbeiten.

Beide laufen gut an der Leine, sind stubenrein und kennen Katzen & andere Hunde.

Rocky und Cookie suchen eine Familie ohne kleine Kinder. Mit ältere Kinder (ab ca. 14 J.) haben beide kein Problem.

Sie können auch gern zu einem netten vorhandenen Hund ziehen.

Wer möchte Rocky oder Cookie zeigen, wie schön das Leben sein kann?!

Dann meldet euch gerne unter 0176 34474557

Achtung! Das ist eine Vermittlungshilfe! Diese Hunde befinden sich nicht im Tierheim!

Vermittlungshilfe für Kater Tommy…

Tommy musste von Zuhause weg, weil seine Besitzerin sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kümmern konnte. Wir haben ihn bereits aus Ratingen nach Remscheid geholt und nun ist er bei einem Freund untergebracht.

Leider kann er dort nicht bleiben, weil er wohl sehr schlechte Erfahrungen explizit mit Männern gemacht hat. Tommy ist ihm gegenüber sehr aggressiv und nach einer Woche kommt er noch immer nicht aus seiner Toilette raus… Dort ist er die ganze Zeit.

Wir suchen ein Zuhause, in dem Tommy noch alt werden kann. Am besten bei einer Frau, weil er mit Männern bereits schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Vielleicht haben wir Glück und es findet sich jemand, der viel Zeit und Geduld für Tommy hat.

Bei Interesse an Tommy bitte bei Sarah Bissek (01575 4039763) melden.

Vermittlungshilfe für Gordon/Gordie

Gordon/Gordie ist ein Herdenschutzhund-Mischling aus Bulgarien, 2019 geboren und ist 2020 kastriert worden.

Er wird einmal jährlich voll geimpft wie auch letztes Jahr im August.

Mit Tierärzten hat er auch kein Problem.

 

Wir haben Probleme mit ihm spazieren zu gehen, da er Aggressionen gegenüber anderen Hunden hat. Dadurch hat er uns auch schon mal gebissen.

Wir möchten natürlich im besten Fall dass er in ein Zuhause vermittelt werden kann, welches im gewachsen ist.

Er ist im Haus ein toller Hund und super mit unseren 4 Katze verträglich, aber leider auch ein sehr unsicherer Hund.

Wir haben ihn seitdem er 5 Monate alt war.

Die Aggressionen starteten schon 2020, jedoch konnten wir es anfangs mit Maulkorb etc. noch irgendwie kontrollieren.

Aus Angst gehen im Moment auch nur noch meine Schwester und Ich mit ihm, da meine Mutter sich es nicht zutraut.

Bei Interesse bitte melden bei Katharina Dumke:

dumke78@gmail.com

+4915757159491

Dies ist eine Vermittlungshilfe! Gordon befindet sich nicht im Tierheim!

Vermittlungshilfe für nette Hündin..

Meine Hündin ist Pechschwarz, das Aussehen kommt ganz nach dem Drahthaar, genauso wie das Verhalten. Sie ist eine Mixed-Hündin (Deutsch Drahtharr / Schäferhund).

Sie ist am 29. Dezember zwei Jahre alt geworden, immer noch sehr verspielt und besitzt einen ausgeprägten Jagdtrieb.

Ich habe angefangen sie auszubilden, Unterordnung (Sitz, Platz, Fuß usw.) konnte das aber aus beruflichen Gründen nicht fortführen.

Also würde ich sagen, dass sie nicht komplett ausgebildet ist.

Auf Grund des Alters hat sie meist nur Blödsinn im Kopf, auch hier ganz klar das Verhalten vom Drahtharr. Sie ist etwas Schreckhaft bei plötzlichen Geräuschen, wenn Sie nicht gesehen hat wo das Geräusch herkam.

Sie ist aber auch sehr Verschmust. Abends liegt Sie in der Regel bei/auf mir auf der Couch (ja sollte man vielleicht nicht zulassen, aber was soll ich sagen ich lasse es zu, und schäme mich deswegen nicht).

Getragene Socken und Unterwäsche sollte man auf keinen Fall unbeaufsichtigt lassen da sie diese sofort versucht aufzufressen. Auch draußen muss man sehr aufpassen, Sie verschluckt alles was Sie in irgendeiner Weise als Essbar erachtet. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind nicht bekannt.

Ein Impfpass existiert, allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass sie nicht durch geimpft ist.

Mit anderen Hunden und Personen ist sie mal freundlich und mal nicht. Woran sie das ausmacht kann ich Ihnen leider nicht sagen.

Ich konnte da noch keine Regel erkennen.

Interessenten melden sich bitte bei:

Christian Ludewig

42799 Leichlingen Rhld.

Grünscheid 1

Tel.: 0152 0136 0801

Telefonisch erreichen Sie mich am besten Abends zwischen 19 und 22 Uhr.

Dies ist eine Vermittlungshilfe! Die Hündin befindet sich nicht im Tierheim!

Vermittlungshilfe für Booga

Booga fand 2021 ein Zuhause in Deutschland. Ursprünglich stammt er aus Spanien und wurde dort mit einer Hündin auf der Straße gefunden. Leider verliert er nun sein Zuhause und ist erneut auf der Suche. Booga trifft keine Schuld an seiner Abgabe, es liegt an Veränderungen innerhalb der Familie.

Booga ist ein sensibler Rüde, der die Stimmungen seiner Menschen wahrnimmt.
In der Wohnung ist er ruhig und bellt nicht. Er ist stubenrein und kann gut allein bleiben.
Zuhause benötigt er seine Ruhephasen und Rückzugsorte. Wenn er die Nähe zu seinen Menschen möchte, kommt er von sich aus auf sie zu.

Er kennt Bus und Bahn und fährt problemlos und ruhig mit. Hier zeigt er sich auch in stressigen Situationen als nervenstarker Hund, der ruhig bleibt. Ebenso kann man problemlos in die Stadt gehen, wenn viele Menschen unterwegs sind. Auch Restaurantbesuche sind immer problemlos und er entspannt hierbei auch bei Lärm.

Draußen zeigt er, wie aktiv er ist. Er liebt lange Waldspaziergänge, hat allerdings Jagdtrieb.

Im spanischen Tierheim war er mit Hündinnen gut verträglich, in Deutschland stressen ihn Hundebegegnungen jedoch, wenn er die Hunde nicht kennt. Dann zeigt er sich leider auch als Leinenpöbler, wenn andere Hunde auf ihn reagieren. Tun sie das nicht, bleibt Booga auch ruhig. Mit kleinen Hunden ist er gar nicht verträglich, hier kommt leider sein Jagdtrieb durch. Mit Hunden, die er kennt, spielt er gern und versteht sich mit ihnen.

Er benötigt die Nähe seiner Menschen und ganz viel Liebe, jedoch sollte man seinen Wunsch nach Abstand immer Ernst nehmen. Booga ist kein Anfängerhund und sollte in erfahrene Hände. Menschen, die sich seiner vermutlich schlechten Vergangenheit bewusst sind und ihn von sich aus kommen lassen, wenn er die Nähe möchte, sind genau richtig für ihn. Wer das akzeptiert und mit Booga weiter arbeitet, damit er besser mit anderen Hunden zurecht kommt, hat einen treuen und wunderbaren Begleiter an seiner Seite, der immer offen für Unternehmungen und Aktivitäten – aber eben kein dauerhafter Kuschelhund ist.

Interessenten melden sich bei Frau Trenck unter: atrenck@yahoo.de

Dies ist eine Vermittlungshilfe! Booga befindet sich nicht im Tierheim!

Vermittlungshilfe für Tommy und Luffy

Hallo, wir sind Tommy (schwarz) und Luffy (weiß). Wir sind beide fast 4 Jahre alt. Zwar sind wir keine leiblichen Brüder, haben uns aber trotzdem sehr gerne. Deswegen möchten wir auch am liebsten zusammenbleiben und gemeinsam in ein neues zu Hause umziehen.
Leider kann unsere Mama sich gesundheitlich nicht länger angebracht um uns kümmern. Schweren Herzen muss sie uns deswegen in neue, liebevolle Hände geben.

Wir sind beide kastriert, entwurmt und haben die nötigen Impfungen. Momentan sind wir reine Hauskatzen, sind der Außenwelt aber sicherlich nicht abgeneigt. Das braucht aber sicherlich Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Gechipt sind wir allerdings schon.
Jetzt stellen wir uns mal einzeln vor, damit ihr uns ein wenig kennenlernt.

Ich, Luffy, bin am 09.03.2020 geboren und eher etwas eigen. Ich kuschele gerne, aber nur wenn mir danach ist. Deswegen wirke ich auf einige Leute auch leider etwas abweisend, das meine ich aber gar nicht so. Ich brauche einfach ein bisschen Zeit, um Situationen erstmal aus einer Distanz zu beobachten. Wenn ich aber zur Ruhe komme, bin ich ganz verschmust und liebe es gekrault zu werden. Am liebsten hinter den Ohren.
Ansonsten erzähle ich gerne. Ich warte meistens an der Tür und begrüße vertraute Personen mit freundlichem Miauen. Verabschieden tue ich sie auch. Manieren habe ich also.
Ich finde es ganz blöd, wenn das Katzenklo nicht sauber genug ist. Dann werde ich schonmal ungemütlich. Das ist aber auch das Einzige, was ich wirklich nicht leiden kann. Naja, abgesehen vom auf den Arm genommen werden. Das macht mir keinen Spaß.

Ich bin Tommy und habe am 13.03.2020 das Licht der Welt entdeckt. Ich bin ein ängstlicher, aber sehr lieber Kater. Ich lasse mir eigentlich alles gefallen, solange es mir nicht zu viel Angst macht. Dann verstecke ich mich lieber für eine Weile. Wenn alles wieder gut ist, kuschele ich super gerne ausgiebig und lasse mich auch gerne streicheln. Ich bin ziemlich verspielt, deswegen freue ich mich immer über Bälle, Federspielzeug und Kratzgelegenheiten.Man nennt mich liebevoll einen Vielfraß – das stimmt auch. Ich könnte immer essen und kenne mein Limit nicht. Bis jetzt wurde aber immer darauf geachtet, dass ich nicht dick werde und darüber bin ich auch dankbar. So kann ich besser rumalbern! Quatsch machen kann ich auch gut. Ich meine es aber nie böse, wenn ich den ein oder anderen Schrank ausräume. Was mich etwas skeptisch macht sind verschlossene Türen, da ich nicht gerne allein bin. Ich habe zwar Luffy, aber ich brauche auch die Nähe zu meinem/r Besitzer/in. Ich arbeite aber daran, etwas unabhängiger zu sein.

Wir hoffen, dass ihr euch einen guten Eindruck von uns machen konntet. Bei Fragen wendet euch doch gerne an unsere derzeitige Dosenöffnerin…

Johanna Katterwe

015771932681

j.katterwe@web.de