Zauberhafte Kaninchendame Kiki hat Interessenten

Hat Interessenten!

Die liebe Kaninchendame Kiki mit den besonderen blauen Augen wurde im Januar 2019 geboren und kam nun (wieder) ins Heim, weil ihr Partner verstorben ist.

Sie sucht ein liebevolles artgerechtes Zuhause mit netter Kaninchen-Gesellschaft, die ca. gleichalt ist, damit die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Verlustes geringer ist. Falls noch keine anderen Kaninchen warten, haben wir im Moment einige Kandidaten, die auch auf ein neues zu Hause warten und mit denen eine Vergesellschaftung möglich wäre 🙂

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Kangal Mix Hündin Lisha – tolles Mädchen wartet schon lange

Irgendwie wird unsere süße Maus immer übersehen ….

…und auch wenn sie es in ihrem Mäusenest ganz gemütlich findet, möchte sie lieber ein echtes zu Hause!

Lisha wurde am 28.1.2018 geboren und Ende August 2019 im Tierheim abgegeben. Sie wiegt  ca. 37 kg und hat eine Schulterhöhe von 67 cm.  Menschen gegenüber ist Lisha äußerst freundlich!

Die draußen ungestüme junge Dame sucht dringend ein Zuhause bei erfahrenen Hunde-Menschen, die sie rasseentsprechend und artgerecht auslasten. Wir empfehlen, sich vorab mit der Rasse und den speziellen Eigenheiten vertraut zu machen, damit ein Zusammleben für beide Seiten bestmöglich funktioniert.Dort würde sie sich über die Gesellschaft eines großen kastrierten Rüden freuen!

Aus dem Rasseporträt: „Es ist ein großes Erlebnis, mit einem solchen Hund eine enge Bindung eingehen zu können. Allerdings können diese Tiere nur in artgerechter Umgebung ihre hervorragenden charakterlichen Qualitäten zur Entfaltung bringen. Dann zeigt sich dieser großartige, souveräne Hund als fürsorglicher, treuer, anhänglicher Freund.“

Kleine Hunde und Katzen mag sie nicht, allein aufgrund ihrer Größe und damit Kraft muss das zu handeln sein von ihren Menschen.

Für weitere Fragen stehen natürlich die Tierpfleger des Hundehauses zur Verfügung.

Kommt doch einfach mal vorbei! Ich freue mich auf euch!

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns an!

Vermittlungshilfe für Szofi

Szofi heißt diese kleine Dackelmischlingshündin, die eine Schulterhöhe von etwa 30 cm und 8 kg hat. Sie ist 2011 geboren und sollte leider ein neues Zuhause finden, da sie mit ihrer aktuellen Lebenssituation in der Stadt nicht gut zurechtkommt.

Sie ist eine unheimlich liebe, freundliche, verschmuste Hündin, die Menschen sehr mag und sich unendlich gerne streicheln lässt. Mit ihrem lieben, offenen und auch neugierigen Charakter wickelt sie schnell alle um den Finger.

Hundebegegnungen bereiten Szofi allerdings Schwierigkeiten. Diese versetzen sie sehr in Stress. In der Stadt, wo sie derzeit lebt, kann man Hundebegegnungen jedoch kaum vermeiden. Es wurde schon viel an Szofis Unsicherheit in diesem Punkt gearbeitet und sie hat auch schon Fortschritte gemacht. Im Sinne Szofis wäre es aber auf Dauer dennoch besser, in ein ruhigeres Umfeld zu kommen. Deswegen wird ein neues Zuhause für sie gesucht.

Auf der großen Wiese oder im Wald verhält sich Szofi komplett anders als in der Stadt. Dadurch, dass mehr Raum ist, ist sie viel entspannter, andere Hunde sind ok, und sie ist abrufbar (außer sie folgt gerade einer Spur). Im Wald schnüffelt Szofi für ihr Leben gern, ist aber auch aufmerksam, wenn z.B. ein Richtungswechsel ansteht.

Grundsätzlich ist Szofi schon verträglich mit anderen Hunden. Sie geht nämlich regelmäßig an einzelnen Tagen in eine Hundetagesstätte. Dorthin geht sie gerne und da sie sich frei und ohne Leine bewegen kann, kommt sie auch gut mit den anderen Hunden aus. Sie spielt nicht und tritt auch eher weniger in Interaktion mit diesen, akzeptiert sie aber und verhält sich unauffällig. Am Liebsten hält sie sich in der Nähe der Betreuerinnen auf. Bevor Szofi nach Köln kam, lebte sie in einem ländlchen, eher reizarmen Umfeld, warum sie in Köln nun häufig durch die vielen Eindrücke gestresst wird.

Szofi ist kastriert, gechipt, bei Tasso registriert und hat alle üblichen Impfungen erhalten, auch gegen Zwingerhusten. Ein Leistenbruch wurde im Frühjahr 2020 erfolgreich operiert. Szofi ist absolut fit. Sie läuft, klettert und springt mit einer bemerkenswerten Ausdauer, Kraft und Akrobatik. Ihre geschätzt zehn Jahre merkt man ihr in keinster Weise an.

Sie ist unheimlich lieb und hat es verdient, ein Zuhause zu finden, in dem sie ihren schlauen Kopf und ihre Gaben als Nasenhund einsetzen kann. Dieses sollte möglichst ebenerdig (Dackelrücken) und eher ruhig sein. Ferner wäre ein Garten toll, damit sie ihre kleinen Geschäfte schnell zwischendurch erledigen kann. Szofi hat einen überaus liebenswerten Charakter und freut sich auf hundeerfahrene aktive Menschen, denen sie ihr Herz schenken kann.

Derzeitiger Aufenthaltsort: 50823 Köln

Kontakt:

Susanne Clarenbach,     Email: msclaren@aol.com                         Tel. 0221 527 123
mobil: 0176 6435 1617
whatsapp: 0179 5931 743

Herzlichen Dank!

Bei der Scheckübergabe: Jessica Voß, Ines Grunewald, Sabrina Luchtenberg (Kita „Dicke Eiche“), Erika Bender mit Hündin Chanel, Rita Bosselmann (beide Tierheim) und Patric Plücker.

„Mit einer sehr schönen Aktion haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sana-Fabricius-Klinik Remscheid Lose in ihrem
Haus verkauft. Der Erlös dieser Aktion ging zur Hälfte an unser Tierheim. Die symbolischen Schecks konnten Rita Bosselmann und
Erika Bender mit Chanel von Patric Plücker, Jessica Voß und Geschäftsführerin Ines Grunewald entgegennehmen.


Hierfür noch einmal unseren herzlichen Dank im Namen unserer Mitarbeiter und unserer Tiere“.

Ein riesiges Dankeschön

Ein großes Dankeschön an „Wir sind Remscheid“ und Herrn Kai Mosner sowie allen Beteiligten.
Wir haben uns sehr über die großzügige Spende von € 900,– gefreut. Es ist so schön und hilft
uns sehr, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich für unsere Tiere einsetzen.

 

A-Jay – sucht seinen besonderen Menschen – niemals aufgeben!

Leider hat es für A-Jay wieder nicht geklappt, obwohl die 2-Beiner sich wirklich Mühe gegeben haben.

Er ist zurück im Heim – aber wir geben nicht auf! Er wird seinen Mensch/seine MenschIn finden! Wie auch andere vermeintlich nicht so einfache Fälle, die heute glücklich, vertrauensvoll und vollkommen unkompliziert in ihrem neuen zu Hause leben (Weinhnachtswunderhund Lilly und Benji – ihre Geschichte finden Sie unter glücklich vermittelt).

Wir möchten es jetzt für ihn bei einer Einzelperson versuchen, der er sich und sie sich ihm voll widmen kann und wo er alles in seinem Tempo und ohne „Druck“ (wenn er nicht raus will, bleibt er halt im Körbchen z.B.) machen kann. Er ist lange im Heim, die Zeit schüttelt er nicht so einfach ab – Ruhe, Geduld und Respekt können aber auch in diesem Fall der Schlüssel sein – wir wünschen es ihm sehr!

 

A-Jay ist ein Schäferhund-Mix Rüde, der am 6.8.2012 geboren wurde. Er ist mittlerweile schon lange im Heim und er zieht sich mehr und mehr zurück. Er lässt sich nur noch durch wenige Menschen zu kurzen Gassi-Runden animieren.  Dabei lässt er sich absolut brav seinen Maulkorb aufsetzen!Und draußen ist er ein ruhiger Geselle.

A-Jay sucht hundeerfahrene geduldige Menschen, die ihm Sicherheit und liebevolle konsequente Führung geben. Körperlich und geistige Beschäftigung sind für A-Jay außerordentlich wichtig, er kann noch soviel Spaß entwickeln! In der Vergangenheit hat er wiederholt geschnappt, wir nehmen an, dass das seiner Unsicherheit entspringt. Kinder sollten daher nicht im Haushalt leben.

Sein Appartement Feuerherz würde er gerne gegen ein schönes zu Hause bei seinen besonderen Menschen tauschen, sein „feuriges Herz“ nimmt er dann einfach mit….

Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email mit ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder rufen Sie uns unter 02191 64252 an!

Cobis Weihnachtswunsch – mit etwas Verspätung hat der Weihnachtsmann seinen Wunsch erfüllt!

Unsere Sonne Cobi hat ein neuses zu Hause!

 

Wunder wiederholen sich nicht auf die gleiche Art, aber so individuell wie unsere Schützlinge sind wohl auch deren maßgeschneiderte Wunder… Wir glauben fest an Cobis und dass er bald ein liebevolles zu Hause findet – und wenn wir schon beim Wünschen sind: dann bitte eins mit eingezäunten Garten, das wird das Zusammenleben perfekt machen!!

Weihnachtswunderhund Lilly (unten auf dem Bild mit der Weihnachtspost 2020 zu sehen, die sie in München entgegen genommen hat) hat Cobi den Tipp gegeben, sich mit seinem Herzenswunsch an den Weihnachtsmann zu wenden …

Cobis Weihnachtswunsch

Ich bin ein ganz lieber Kerl mit einem kleinen Problem mit anderen Rüden – wer ist denn schon perfekt? Holt mich zu Euch (vielleicht ein Garten als Sahnehaube?) und nehmt mich, wie ich bin. Dann lerne ich durch Eure Ruhe und Gelassenheit mit der Zeit auch gelassener zu bleiben – bis dahin seid einfach liebevoll konsequent und lasst mich in Euer Herz.

Euer Cobi Sonnenschein

 

P.S. Mit welcher Ruhe und Freude Cobi das Fotoshooting mitgemacht hat, ist einfach großartig! Glöcken im Gesicht – egal, Ohren durch die Löcher gezogen – egal, und noch 10 Fotos von links – egal! Ich überlege ernsthaft ihn anstatt eines Rentieres einfach selbst mitzunehmen den lieben Riesenelf …

Euer Weihnachtsmann!

Unsere Sonne Cobi wird immer trauriger – wer hat ein Herz und einen Platz für immer für ihn?

Sonniger September 2020

Coby hat geholfen, seinen Zwinger zu malern – und passend zur Sonne in seinem Herzen hat er ein Sonne bekommen!

Ganz lieb und ruhig hat er „assistiert“ , Hauptsache dabei sein und hin und wieder den Kopf ans Bein des Zweibeiners legen, um sich bisschen kuscheln zu lassen.

Und Pfötchen geben für Leckerchen ist seine große Leidenschaft, er möchte so gerne noch etwas lernen und mit seinen Menschen zusammen sein.

Unwiderstehlich, oder?

 

 

Was gibts Neues (August 2020)?

Wenn man Coby mit seiner Lieblingshündin im Auslauf toben sieht, oder wenn er ganz vorsichtig ein Leckerchen nimmt, geht einem das Herz auf.

Er ist so ein liebenswerter Kerl – bis auf seine Rüden-Antipathie, an der zu arbeiten ist. Aber wer ist schon perfekt?

 

 

Cobi wurde im Dezember 20015 geboren und am 25.4. 2020 bei uns im Tierheim abgegeben, leider hat er sein Zuhause wegen Trennung verloren. Er ist mit 70 cm und 37 Kilo ein „staatser Kerl“ und wirkt auf den Fotos etwas kleiner.

Bei einer ersten Runde im Auslauf zeigte sich Cobi freundlich  interessiert an Tyra, die gerade im Nachbarauslauf ihre Runden drehte (und ihn spontan auch sehr schnuckelig fand).  Er zeigt sich Menschen gegenüber sehr freundlich und liebt es gekrault zu werden. Natürlich mag er auch gerne Leckerchen und nimmt sie ganz vorsichtig aus der Hand oder sucht sie mit Begeisterung.

Cobi hört, wenn man ihn ruft und kennt Sitz und Platz.  Er ist leinenführig, bei Begegnungen mit Rüden ist jedoch Umsicht geboten – er neigt (nur in dieser Situation) zum Pöbeln oder auch zu Übersprungshandlungen wie Schnappen. Gemeinsam mit ihm einen Weg zu finden, dieses Verhalten zu verhindern bzw. abzustellen, ist eine Aufgabe, die das neue Frauchen und Herrchen hat. Da er sonst ein überaus netter und braver Geselle ist, sollte das – ggfls. mit Unterstützung eines Hundetrainers – mit Geduld und Zuwendung machbar sein.

 

 

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Email mit Ihrer Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de

Benji – kleiner Prinz hat sein Traumschloss (mit Lieblingszofe!) gefunden

Benjis Geschichte mit riesigem Happy-end soll Mut machen (2- und 4-Beinern)- für jeden Hund gibt es irgendwo den richtigen Menschen und das passende Zuhause

 

Benji kam 2 Mal aus der Vermittlung zurück – seine Geschichte können Sie in Kurzform seinem Vermittlungstext entnehmen. Das ist aber alles „Schnee von gestern“ – er lebt glücklich, zufrieden und energetisch ausgelastet bei seinem Frauchen!

Frauchen muss sich immer neue Spiele und Verstecke für seinen „Bring/Such-Beutel“ überlegen, auf gemeinsamen großen Runden im Wald klettert er auf Bäume und springt über Hindernisse – sein Frauchen immer im Blick. Hundekumpels finden klappt prima, im Homeoffice hilf er und alleine bleiben, wenn Frauchen mal nicht da ist, macht er mit links.

Die wird draußen immer auf ihren kleinen lieben Schatz angesprochen, der sich bei allen Streicheleinheiten holt und Knurren total verlernt hat.

Menschen sind toll, weil er seinem Frauchen vertraut. Er hat ganz viel gutes Selbstbewußtsein bekommen, weil er zeigen darf, was er alles kann – und das ist einiges !!! Ganz in Ruhe und ohne Druck durfte er zu Hause ankommen – alles kam dann schnell von allein – er bietet seinem Menschen so viel an – weil ihm die Gelegenheit dazu gegeben wurde.

Traumhund (war er schon immer innen drin) – in der richtigen Mensch/Hund-Konstellation, mit Liebe, Geduld, Respekt und Vertrauen ist alles möglich.

Traumhund in Traumkulisse

Was für eine Freude, über so ein schönes Beispiel einer perfekten Vermittlung zu berichten – es soll Mut machen und inspirieren, sich auf die Hunde wirklich einzulassen. Sie sollen nicht nur gehorchen oder dem Druck weichen, sie dürfen (und wollen!) sich uns freiwillig anschließen – und das tun sie dann ganz und gar. Glauben Sies: das fühlt sich auch viel besser an, für beide Seiten.

 

Liebe Grüße sendet

Prinz Benji aus seinem Traumschloss

P.S. Guckt mal bei Lillys Weihnachtswunder rein – noch so eine wundervolle Geschichte, die davon erzählt, was Vertrauen und Liebe scheinbar mühelos erreichen

 

 

Update August 2020

Leider ist Benji aus der Vermittlung zurückgekommen. Obwohl dort alles menschenmögliche getan wurde, war er nicht in der Lage, Vertrauen bzw. eine Beziehung zu beiden neuen Menschen aufzubauen. Dabei hatte alles so gut gestartet: er war vollkommen unkompliziert zu Hause und auch unterwegs. Er genoss es einfach, dabei zu sein. Aber die dreier- Konstellation: Mensch, Mensch, Benji funktionierte so gar nicht. Auf der einen Seite Liebe, auf der anderen strikte Ablehnung.

Wir sind uns nicht sicher, woher dieses Verhalten kommt und daher konnte es auch nicht abgestellt werden.

Er sollte zu einer Einzelperson (die er sich natürlich auch aussuchen wird …), wenn er einmal vertraut, dann ist er ein Schatz.

 

Also wenn ich so liege, gehts ……

 

Der Mischlingsrüde Benji wurde am 2.2.2014 geboren. Benji ist ein sportlicher mittelgroßer Hund, der Fremden gegenüber eher scheu ist und sich genau aussucht, von wem er direkt angefasst werden möchte. Ist das Vertrauen da, ist er ein „Schoßhund“, der Streicheleinheiten genießt.

Leider möchte er die volle Aufmerksamkeit seines Menschen dann nicht gerne teilen, er sollte zu hundeerfahrenen „Streichlern“, die ihm ganz viel Ruhe und Vertrauen vermitteln oder am besten zu einer Einzelperson. Für Kinder ist Benji trotz seines niedlichen Aussehens nicht geeignet. Gegen die Gesellschaft einer kastrierten Hundedame hat er dagegen gar nichts! Wahrscheinlich wäre eine ruhige Artgenossin sogar hilfreich, ihm Entspannung zu vermitteln.

Der kleine „Prinz auf der Erbse“ ist immer ein bisschen aufgeregt- aber regt sich schnell wieder ab, wenn ihm entsprechend ruhig begegnet wird. Nach wenigen Minuten rollt er sich neben oder auf seinem Menschen ein, atmet tief und genießt selbst die Ruhe und einfach dabei zu sein.

Er liebt Spaziergänge und ist ein angenehmer „Gassi-Partner“. Ach, und Auto fahren findet er super – er freut sich schon auf Ausflüge mit seinen Menschen.

Weitere Infos erhalten Sie über das Tierheim.