Amore

Amore ist ausgezogen!

Amore kam als Fundtier aus Radevormwald ins Tierheim. Er brauchte etwas Zeit zum Eingewöhnen. Mittlerweile wurde er kastriert und gechipt. Amore ist sehr lieb und verschmust bei Menschen, allerdings hat er Angst vor Artgenossen.

Interessenten können Amore zu den Öffnungszeiten besuchen.

Männeken

Fundkater vom 05.12.2023 aus Radevormwald, nicht kastriert, kein Chip.

Männeken wurde mit einer schlimmen Ohrentzündung ins Tierheim gebracht. Er wurde medizinisch versorgt, kastriert und gechipt. Er taut im Tierheim immer mehr auf und sucht jetzt ein neues Zuhause, er ist im besten Alter (ca. 6-8 Jahre) und kann auf Artgenossen getrost verzichten. Im Tierheim nutzt er bisher das Außengehege nicht, daher wird er mit einem gesicherten Balkon zufrieden sein.

Interessenten können Männeken zu den Öffnungszeiten besuchen.

Vermittlungshilfe für Booga

Booga fand 2021 ein Zuhause in Deutschland. Ursprünglich stammt er aus Spanien und wurde dort mit einer Hündin auf der Straße gefunden. Leider verliert er nun sein Zuhause und ist erneut auf der Suche. Booga trifft keine Schuld an seiner Abgabe, es liegt an Veränderungen innerhalb der Familie.

Booga ist ein sensibler Rüde, der die Stimmungen seiner Menschen wahrnimmt.
In der Wohnung ist er ruhig und bellt nicht. Er ist stubenrein und kann gut allein bleiben.
Zuhause benötigt er seine Ruhephasen und Rückzugsorte. Wenn er die Nähe zu seinen Menschen möchte, kommt er von sich aus auf sie zu.

Er kennt Bus und Bahn und fährt problemlos und ruhig mit. Hier zeigt er sich auch in stressigen Situationen als nervenstarker Hund, der ruhig bleibt. Ebenso kann man problemlos in die Stadt gehen, wenn viele Menschen unterwegs sind. Auch Restaurantbesuche sind immer problemlos und er entspannt hierbei auch bei Lärm.

Draußen zeigt er, wie aktiv er ist. Er liebt lange Waldspaziergänge, hat allerdings Jagdtrieb.

Im spanischen Tierheim war er mit Hündinnen gut verträglich, in Deutschland stressen ihn Hundebegegnungen jedoch, wenn er die Hunde nicht kennt. Dann zeigt er sich leider auch als Leinenpöbler, wenn andere Hunde auf ihn reagieren. Tun sie das nicht, bleibt Booga auch ruhig. Mit kleinen Hunden ist er gar nicht verträglich, hier kommt leider sein Jagdtrieb durch. Mit Hunden, die er kennt, spielt er gern und versteht sich mit ihnen.

Er benötigt die Nähe seiner Menschen und ganz viel Liebe, jedoch sollte man seinen Wunsch nach Abstand immer Ernst nehmen. Booga ist kein Anfängerhund und sollte in erfahrene Hände. Menschen, die sich seiner vermutlich schlechten Vergangenheit bewusst sind und ihn von sich aus kommen lassen, wenn er die Nähe möchte, sind genau richtig für ihn. Wer das akzeptiert und mit Booga weiter arbeitet, damit er besser mit anderen Hunden zurecht kommt, hat einen treuen und wunderbaren Begleiter an seiner Seite, der immer offen für Unternehmungen und Aktivitäten – aber eben kein dauerhafter Kuschelhund ist.

Interessenten melden sich bei Frau Trenck unter: atrenck@yahoo.de

Dies ist eine Vermittlungshilfe! Booga befindet sich nicht im Tierheim!

Otis & Blue

Otis & Blue sind im November auf dem Tierheimgelände aufgetaucht. Wahrscheinlich sind die beiden Geschwister, ca. 2023 geboren. Sie suchen gemeinsam ein neues Zuhause. Otis ist sehr zutraulich und menschenbezogen, Blue ist schüchterner.

Interessenten können die beiden zu den Öffnungszeiten besuchen.

Max – kleiner Flusen sucht…

Max, der kleine unkastrierte Bichon Frisé wurde im Tierheim abgegeben, weil seine Besitzerin überfordert mit ihm war. Max ist im Juli 2022 geboren und wurde schon viel herum gereicht…

Er ist ein kleiner Energiebündel und möchte viel laufen, viel toben, viel erleben und vorallem noch viel lernen.

Er ist zu Menschen und auch anderen Hunden sehr aufgeschlossen.

So lieb und nett er auch sein kann, hat der kleine Mann auch noch eine andere Seite.

Er mag es garnicht festgehalten zu werden. Sobald man sich etwas an ihm genauer anschauen möchte, zeigt er deutlich, dass er das nicht möchte. Er hat sicherlich schon viel mitgemacht. Zuletzt hatte er eine bahandlungsbedürftige Verletzung an der Pfote.

Leider ist auch schon klar, welche Behandlung als nächstes ansteht… trotzdem wollte Max sich schon mal vorstellen!

Bei Interesse an Max senden Sie uns gerne eine E-Mail mit einer erreichbaren Telefonnummer an kontakt@tierheim-remscheid.de oder kommen Sie direkt zu den Öffnungszeiten (Mi, Sa, So 14-16 Uhr) im Tierheim/Hundehaus vorbei.

Gule

Gule ist ausgezogen!

Gule, weiblich, kastriert, geboren 08.05.2022

Gule wurde am 05.12.2023 im Tierheim abgegeben weil sie mit dem menschlichen Nachwuchs nicht zurecht kam. Im Tierheim zeigt sie sich als Katze mit Charakter, sie möchte gestreichelt werden, zeigt aber deutlich wenn es reicht.

Interessenten können Gule zu den Öffnungszeiten besuchen.

Vermittlungshilfe für Tommy und Luffy

Hallo, wir sind Tommy (schwarz) und Luffy (weiß). Wir sind beide fast 4 Jahre alt. Zwar sind wir keine leiblichen Brüder, haben uns aber trotzdem sehr gerne. Deswegen möchten wir auch am liebsten zusammenbleiben und gemeinsam in ein neues zu Hause umziehen.
Leider kann unsere Mama sich gesundheitlich nicht länger angebracht um uns kümmern. Schweren Herzen muss sie uns deswegen in neue, liebevolle Hände geben.

Wir sind beide kastriert, entwurmt und haben die nötigen Impfungen. Momentan sind wir reine Hauskatzen, sind der Außenwelt aber sicherlich nicht abgeneigt. Das braucht aber sicherlich Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Gechipt sind wir allerdings schon.
Jetzt stellen wir uns mal einzeln vor, damit ihr uns ein wenig kennenlernt.

Ich, Luffy, bin am 09.03.2020 geboren und eher etwas eigen. Ich kuschele gerne, aber nur wenn mir danach ist. Deswegen wirke ich auf einige Leute auch leider etwas abweisend, das meine ich aber gar nicht so. Ich brauche einfach ein bisschen Zeit, um Situationen erstmal aus einer Distanz zu beobachten. Wenn ich aber zur Ruhe komme, bin ich ganz verschmust und liebe es gekrault zu werden. Am liebsten hinter den Ohren.
Ansonsten erzähle ich gerne. Ich warte meistens an der Tür und begrüße vertraute Personen mit freundlichem Miauen. Verabschieden tue ich sie auch. Manieren habe ich also.
Ich finde es ganz blöd, wenn das Katzenklo nicht sauber genug ist. Dann werde ich schonmal ungemütlich. Das ist aber auch das Einzige, was ich wirklich nicht leiden kann. Naja, abgesehen vom auf den Arm genommen werden. Das macht mir keinen Spaß.

Ich bin Tommy und habe am 13.03.2020 das Licht der Welt entdeckt. Ich bin ein ängstlicher, aber sehr lieber Kater. Ich lasse mir eigentlich alles gefallen, solange es mir nicht zu viel Angst macht. Dann verstecke ich mich lieber für eine Weile. Wenn alles wieder gut ist, kuschele ich super gerne ausgiebig und lasse mich auch gerne streicheln. Ich bin ziemlich verspielt, deswegen freue ich mich immer über Bälle, Federspielzeug und Kratzgelegenheiten.Man nennt mich liebevoll einen Vielfraß – das stimmt auch. Ich könnte immer essen und kenne mein Limit nicht. Bis jetzt wurde aber immer darauf geachtet, dass ich nicht dick werde und darüber bin ich auch dankbar. So kann ich besser rumalbern! Quatsch machen kann ich auch gut. Ich meine es aber nie böse, wenn ich den ein oder anderen Schrank ausräume. Was mich etwas skeptisch macht sind verschlossene Türen, da ich nicht gerne allein bin. Ich habe zwar Luffy, aber ich brauche auch die Nähe zu meinem/r Besitzer/in. Ich arbeite aber daran, etwas unabhängiger zu sein.

Wir hoffen, dass ihr euch einen guten Eindruck von uns machen konntet. Bei Fragen wendet euch doch gerne an unsere derzeitige Dosenöffnerin…

Johanna Katterwe

015771932681

j.katterwe@web.de

Chicca

Chicca ist ausgezogen!

Chicca haben wir von einem anderen Verein übernommen. Sie hatte im letzten Jahr schon einen Wurf Kitten, mittlerweile ist sie kastriert und gechipt. Die hübsche Katzenlady ist ca. 2022 geboren, superlieb und hyperaktiv verspielt. Vielleicht holt sie gerade ihre Jugend nach.

Interessenten können Chicca zu den Öffnungszeiten besuchen.

Pippi & Annika

Pippi & Annika sind Schwestern, geboren 2023

Die beiden hübschen Jungkatzen sind erstmal etwas schüchtern aber mit Leckerchen und Spielbälle tauen sie dann doch auf. Wahrscheinlich sind mehrere Besuche nötig um ihr Herz zu erobern.

Interessenten können Pippi & Annika zu den Öffnungszeiten besuchen.